Die FUE-Technik ist die am häufigsten verwendete Haartransplantationsmethode. Da es mit einer extrem einfachen und bequemen Anwendung hergestellt wird, wird es von allen bevorzugt, da es keine Spuren hinterlässt. Die Anwendung von Haarfollikeln aus dem Spenderbereich, in dem die Haare entfernt werden, wird durch das Einpflanzen der Haarfollikel in dem Bereich ohne Haare oder im Bereich des Haarausfalls abgeschlossen. Da die Anästhesie vor den Eingriffen auf die Patienten angewendet wird, gibt es keine Probleme wie Schmerzen. Es ist nicht möglich, Schmerzen oder Schmerzen zu erleben, da die Anwendung lokal oder lokal betäubt wird. Bei einigen sehr seltenen Personen kann der Schmerz in Form eines leichten Kribbelns hörbar sein, wenn die Anästhesie nachlässt. Sie können mit einfachen Schmerzmitteln entfernt werden.

Wie erfolgt die Haartransplantation mit der FUE-Technik?
Wenn eine Haartransplantation mit der FUE-Technik durchgeführt wird, werden die Haare des Patienten auf weniger als 1 mm rasiert. Vor der Rasur werden die Fotos des Patienten aus verschiedenen Winkeln aufgenommen, aus dem Bereich des Spenders, in dem die Haarfollikel aufgenommen werden, und der Bereich der Haartransplantation wird bewertet. Nachdem diese abgeschlossen sind, werden die Haare rasiert. Eine Lokalanästhesie wird auf diesen Bereich angewendet, indem die Spenderstelle bestimmt wird, an der Haarfollikel entnommen werden. Mit anderen Worten, dieser Bereich wird anästhesiert, so dass der Patient keinen Schmerz oder Schmerz empfindet. Alles ist für den Komfort und den Komfort der Patienten gedacht. Da bei dieser Technik in dem Bereich, in dem Haare genommen werden, auch nach dem Eingriff kein Schnitt erfolgt, sind keine Schmerzen zu hören. Patienten überleben die Genesungsphase bequem. Was sie fühlen, ist nur das leichte Lecken der Nadel zum Betäuben.

s4

Da die Haartransplantation als chirurgischer Eingriff betrachtet wird, wird sie in der Betriebsumgebung des Krankenhauses durchgeführt. Nach einer örtlichen Betäubung an den Patienten angewandt wird, kann während der gesamten Sitzung im Chat die Zeitung leicht Aktionen, wie beispielsweise zu lesen. Die FUT-Methode der Haartransplantation wurde im Haarbereich nach Entfernung des Gewebes aus dem Bereich durchgeführt, dann erfolgte die Anästhesie wegen der Stiche, vor allem während der Heilungsphase waren Schmerzen. Die FUE-Technik hat dieses Problem jedoch beseitigt. Die Patienten sollten nicht darüber kümmern. Sie werden den Schmerz der Nadel fühlen, bis die örtliche Betäubung erfolgt ist. Dann, nach Abschluss der Plantage, wie sie fühlen, sie tun, vergessen sie alles, was sie ihrem natürlichen aussehendes Haar wieder zu erlangen.

Sammlung von Haarfollikeln
Bei der FUE-Technik wird wie bei der FUT-Technik die Spenderstelle geschnitten und der Gewebeteil nicht entfernt. Diese Stempel sind nur 0,7 bis 0,8 mm dick. Weil sie so dünn sind, verursachen sie nicht einmal ein Trauma an der Spenderstelle. Nur in dem Bereich, in dem die Haarfollikel entnommen werden, besteht der Fleck aus weißen Flecken. Sie verschwinden und werden später nicht mehr gesehen. Bereits der Patient selbst kann das Haarwachstum in der Umgebung nicht wahrnehmen. Je nach den Bedürfnissen des Patienten dauert es je nach den Bedürfnissen der Haarfollikel, die im haarlosen Bereich gesammelt werden sollen, etwa 3 Stunden, abhängig von der Anzahl der Haarsträhnen. Diese Anwendung wird von Experten sorgfältig gemacht. Spenderhaare werden in bestimmten Abständen ohne Verdünnung aufgenommen. Die gesammelten Haarwurzeln werden in einer speziellen Lösung mit einer Temperatur von +4 bis +19 Grad gehalten, bis die Haartransplantation durchgeführt wird.

Kanäle öffnen
Nachdem der Haarfollikel-Sammelvorgang abgeschlossen ist, werden die Kanäle geöffnet, in die der haarlose Bereich gepflanzt wird. In diesem Bereich wird auch eine Lokalanästhesie angewendet, um Schmerzen zu vermeiden. Hier wird das Auslaufen der Nadel von den Patienten nur zum Betäuben gemacht. Nach der Ruhephase beginnen sich Kanäle mit geeigneter Tiefe und entsprechender Dicke zu öffnen, um die Haarfollikel zu platzieren. Der Winkel dieser Kanäle ist ebenfalls sehr wichtig. Die Studie, die nach einer Haartransplantation zu einem natürlichen Erscheinungsbild beitragen wird, sollte von einem Arzt und seinem auf Haartransplantation spezialisierten Team durchgeführt werden. Dies ist vielleicht der wichtigste Schritt bei der Haartransplantation. Während des Öffnens der Kanäle sollten auch die Richtungen der Haarfollikel korrekt bestimmt werden. Der Winkel der Kanäle sollte korrekt berechnet werden.

Haarfollikel
Nachdem die Öffnung der Kanäle, in denen die Haarfollikel platziert werden sollen, abgeschlossen ist, werden hier zunächst Haarfollikel platziert. In diesem Stadium ca. 3 Stunden, abhängig von der Menge der Haarfollikel, die ausgesät werden sollen. Haarfollikel sollten sorgfältig und sorgfältig in die Kanäle gelegt werden. Wurzeln sollten niemals freigelegt werden. Freiliegende Haarfollikel können nach einer Haartransplantation aufgrund äußerer Faktoren verloren gehen. Dies führt nicht zum gewünschten Erfolg bei der Haartransplantation.

Abschluss der Haartransplantation mit der FUE-Methode
Lokale Anästhesie bei der Haartransplantation mit der FUE-Methode verhindert Schmerzen und Schmerzen. Gleichzeitig können aufgrund des Bewusstseins der Patienten kurze Pausen eingenommen werden, um ihre Bedürfnisse zu erfüllen, z. B. Ruhen oder Essen während einer Haartransplantation. Patienten können mit ihrem Arzt nach Belieben plaudern und sogar die Vorgänge selbst überwachen. Nachdem alle Vorgänge abgeschlossen sind, wird der Bereich, in dem die Haarfollikel gesammelt werden, durch Bandagieren geschlossen, um am nächsten Tag entfernt zu werden.